Chatten im Unterricht – geht’s noch?

Kennt ihr das ... ...aus dem Fremdsprachenunterricht - eine Impulsveranstaltung zu einem neuen Thema, um den Wortschatz zu erarbeiten, gedanklich ins Thema zu kommen. Man kann sich Mühe geben als Lehrperson, möglichst fröhlich zu moderieren, aber die Lernenden befinden sich immer in der Situation "Hilfe, jetzt muss ich mich in einer Fremdsprache zu einem Thema … Chatten im Unterricht – geht’s noch? weiterlesen

Vom Konsumenten zum kommunikativen Produzenten…

Die Bedeutung von Web 2.0 Wenn man sich mit e-learning befasst, kommt man um den Begriff Web 2.0 nicht herum. Dieses Schlagwort bezeichnet in erster Linie keine neue Technologie, sondern eine veränderte Haltung. "Das Web der Inhaltskonsumierenden wurde zu einem Web von miteinander kommunizierenden Inhaltsproduzierenden." (Ebner/Schön, Nagler 2013, S.8) Das Internet ist erwachsen geworden. Der … Vom Konsumenten zum kommunikativen Produzenten… weiterlesen

Moodle Aktivität: WIKI

Was ist ein WIKI? Der Begriff „Wiki“ geht auf das hawaiische Wort für ‚schnell‘ zurück. Wikis sind Hypertext-Systeme für Webseiten, deren Inhalte von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online im Webbrowser verändert werden können. Die Artikel sind netzartig untereinander verlinkt. Wikipedia Was kann ein Wiki? Im Moodle ist es möglich (vgl. Moodle Handbuch: … Moodle Aktivität: WIKI weiterlesen

Zwei wissen mehr als einer allein

Miteinander arbeiten Ein wichtiges Kennzeichen für das Niveau der Professionalisierung bei Lehrpersonen ist, inwieweit man kollegial miteinander zusammen arbeitet. Der Austausch von Wissen, Erfahrungen und Material mit Kollegen des gleichen Faches oder fachübergreifend kann sich sehr positiv auf Unterrichtsgestaltung und den Umgang mit den Lernenden auswirken. Die Lernenden profitieren, wenn sie ähnliche Formen bei verschiedenen … Zwei wissen mehr als einer allein weiterlesen

E-Portfolios im Unterricht

Individualisierte Produkteflut Mit dem konsequent individualisierten Lernen (Interdependenter Lernzyklus ILZ nach Professor Peter Heiniger, PHTG) vollzieht sich ein Paradigmenwechsel im Unterricht. Am Ende einer Lerneinheit steht nicht nur eine Prüfung, sondern das Lernen ist ein dokumentierter Prozess, und im Laufe der Zeit entstehen Produkte. Da werden Begriffsglossare, Concept Maps, Ergebnisse aus Gruppenarbeiten wie Poster, Flemo-Modelle … E-Portfolios im Unterricht weiterlesen